Kategorien
Live Diskussionen

… bei Prof. Lorz (II)

Absage der Versanstaltung mit Kultusminister Lorz:
Leider musste Kultusminister Lorz die für den 13. August geplante digitale Diskussionsrunde kurzfristig absagen. Sobald ein neuer Termin feststeht, erfolgt eine entsprechende Ankündigung.
Am 8. September um 16:00 Uhr findet die Runde mit Hessens Ministerin für Digitalisierung, Kristina Sinemus, statt – mehr Details dazu demnächst auf dieser Seite.
Am 13. August 2020
17:30 – 18:30 Uhr
Prof. Dr. Alexander Lorz

Liebe Eltern,

nach anstrengenden Wochen und Monaten können wir nun alle hoffentlich ruhige und erholsame Sommerferien genießen und durchschnaufen. Aber nach dem Spiel ist bekanntlich vor dem Spiel: Ab dem 17. August sollen die Schulen in Hessen im  normalen Regelbetrieb und in voller Klassenstärke öffnen – doch niemand kann vorhersehen, wie lange diese „Normalität“ anhalten wird. Welche Pläne und Konzepte gibt es, um schnell und reibungslos von einem Präsenzunterricht auf einen völligen oder teilweisen Heimunterricht umstellen zu können? Wie soll das Schuljahr für alle Schulen und Schüler*Innen während  möglicher Schließzeiten organisiert werden, um allen den Lehrstoff durchgängig vermitteln zu können und so eine solide und faire Bewertungsgrundlage zu schaffen?

Diese und weitere Fragen werden wir kurz vor Schulbeginn mit dem hessischen Kultusminister Prof. Dr. Alexander Lorz in einer weiteren digitalen Diskussionsrunde im Rahmen unserer Veranstaltungsreihe „Eltern fragen nach…“ besprechen. Wir  freuen uns, dass sich der Kultusminister erneut den Fragen von hessischen Eltern stellen wird! Auch wenn es vermutlich nicht auf alles eine Antwort geben wird, dürfen Sie Einblicke in die grundsätzliche Schuljahres-Planung für die Schulen in Hessen erwarten.

Eine Antwort auf „… bei Prof. Lorz (II)“

Die Reiserückkehrer bereiten uns Eltern Sorge, die Zahlen steigen und dennoch will die Politik den Schulanfang gleich ohne Abstandsregeln und mit voller Klassengröße starten. Ich empfinde es als grob fahrlässig! Warum nicht die ersten 3 Wochen beobachten? Viele Schulen haben eine guten Plan aufgestellt gehabt um die Klassenzahl zu minimieren, dies hätte man doch wenigstens die ersten Wochen weiterfahren lassen müssen um die Fallzahlen im Auge zuhaben. Meine Familie und ich sind vorsichtig und verantwortungsvoll. Nun werden wir einer Gefahr ausgesetzt in dem unser Kind vielleicht neben einem Kind sitzt das in einem Risikogebiet Urlaub gemacht hatte.
Und wie soll Schule im Herbst/Winter aussehen wenn nicht mit offenem Fenster Unterricht gehalten werden kann. Es gibt eindeutige Studien zur Gefahr der Aerosole!! In unserer Schule sind die Klassenzimmer sehr klein! Unterricht lebt vom Sprechen! Warum ist Homeschooling in Mischung mit Präsenzzeit nicht mehr an der Tagesordnung? Ich fühle mich nicht wohl damit und nicht gut vertreten von Ihnen Herr Lortz!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.