Warum machen wir das?

Die Corona-bedingten Schulschließungen haben alle Eltern in eine völlig neue Situation katapultiert – ein paar Dinge haben sich über die Zeit hier und da eingespielt, aber die meisten Eltern waren und sind teilweise immer noch am Rande der Belastungsgrenze zwischen beruflichen Verpflichtungen, Homeschooling und anderen Herausforderungen. Viele schulische Weichenstellungen wurden von der Politik entschieden, ohne Eltern vorab zu befragen oder gar in die Entscheidungsfindung einzubeziehen. Das war für uns der Anlass, ein Format zu entwickeln, um mit verschiedenen Gesprächspartnern über schulpolitische Themen in den unmittelbaren Dialog zu treten: „Eltern fragen nach“ – digitale Diskussionsrunden zu schulischen Themen mit relevanten Entscheidern, erfahrenen Schul-Praktikern oder auch Bildungswissenschaftlern. Wir möchten verstehen, mitdiskutieren und unsere Erfahrungen einbringen – damit das Gesamtergebnis am Ende für alle das Beste ist.